LICHTENFELS (18.10.2020). Der Corona Inzidenz-Wert für den Landkreis Lichtenfels ist über den bayerischen Signalwert von 35 Infizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen gestiegen (35,9). Aufgrund dessen treten für den gesamten Landkreis Lichtenfels die vom Freistaat Bayern beschlossenen Maßnahmen der gültigen siebten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft. Im Landkreis Lichtenfels gelten diese Maßnahmen aufgrund des heutigen Wertes ab Montag, 19. Oktober, 0 Uhr. 

Maskenpflicht gilt laut der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung unter anderem unmittelbar: 
• In öffentlichen Gebäuden 
• Freizeiteinrichtungen 
• Kulturstätten 
• Bei Tagungen und Kongressen 
• In Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos 
• Bei sportlichen Veranstaltungen 

Auch in Schulen ab Jahrgangsstufe 5 besteht Maskenpflicht am Platz. Kindergärten wurden vom Gesundheitsamt auch auf die Stufe „gelb“ gestellt (z.B. Mund-Nasen-Bedeckung für das Personal, feste Gruppen).

Für die Gastronomen im Landkreis Lichtenfels bedeutet das Inkrafttreten dieser Regelung durch die Ampelphase „gelb“ der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nun, dass die Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr vor Ort ab 23 Uhr bis 6 Uhr morgens untersagt ist. In diesem Zeitraum dürfen auch an Tankstellen, an sonstigen Verkaufsstellen sowie durch Lieferdienste keine alkoholischen Getränke mehr abgegeben werden. 

Der Teilnehmerkreis an privaten Feiern ist auf die Angehörigen zweier Haushalte oder maximal zehn Personen beschränkt. Dies gilt auch für den gemeinsamen Aufenthalt im öffentlichen Raum oder bei Treffen in privat genutzten Räumen sowie die Gastronomie. 

Abhängig von der weiteren Entwicklung des Inzidenz-Wertes entscheidet der Landkreis Lichtenfels über eine Ausweitung der Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen und über den dortigen Konsum von Alkohol. Aktuell sind derartige Beschränkungen nicht vorgesehen. 

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gibt täglich auf seiner Internetseite https://www.stmgp.bayern.de die Landkreise und kreisfreien Städte bekannt, in denen laut Feststellung des Robert Koch-Instituts oder des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit der Signalwert von 35 bzw. der Schwellenwert von 50 überschritten wird oder vor weniger als 6 Tagen noch überschritten worden ist. In diesen Landkreisen und kreisfreien Städten gilt ab dem Tag der auf den Tag der erstmaligen Nennung folgt bis zum Ablauf des Tages der letztmaligen Nennung die im § 25 a der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung genannten Beschränkungen. 

Die oben genannten Beschränkungen entfallen demnach erst dann, wenn der Landkreis Lichtenfels 6 Tage lang unter einer 7-Tages-Inzidenz von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liegt. 

„Wir alle haben es nun selbst in der Hand! Bitte halten Sie sich an die Maßnahmen der Stufe „Gelb“. Beim Überschreiten des Schwellenwertes von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen, werden diese Beschränkungen noch einmal verschärft.“, erläutert Landrat Christian Meißner die neuen Reglungen, die ab sofort für den Landkreis Lichtenfels gelten.


Frühere Pressemitteilungen:

LICHTENFELS (16.10.2020) Für den Landkreis Lichtenfels lauten die aktuellen COVID-19-Zahlen (Stichtag 16.10.2020, 7:30 Uhr) wie folgt:

Erkrankte insgesamt: 412
Geheilte: 365
Derzeit noch Erkrankte: 31 (davon 3 in Burgkunstadt)
Verstorbene: 16

Im Einzelnen weisen die elf Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis folgende Zahl an aktuell noch COVID-19-Erkrankten auf:

Altenkunstadt: 1
Bad Staffelstein: 7
Burgkunstadt: 3
Ebensfeld: 2
Hochstadt a. Main: 0
Lichtenfels: 8
Marktgraitz: 5
Marktzeuln: 1
Michelau: 1
Redwitz: 2
Weismain: 1

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 25,4.

Zeitreihen und Zahlen der vergangenen Wochen finden Sie auf unserer Startseite www.lkr-lif.de unter der Rubrik: „Aktuelle Zahlen zu den COVID-19-Erkrankten und Geheilten im Landkreis Lichtenfels“.
Informationen zum Bayerischen Testzentrum des Landkreises Lichtenfels finden Sie unter https://www.lkr-lif.de/testzentrum. Die Möglichkeit, sich am Bayerischen Testzentrum auf Corona testen zu lassen, ist ein zusätzliches Angebot zu den Tests der niedergelassenen Ärzte bzw. bei einem Arzt, der auf der Homepage der KVB (Kassenärztlichen Vereinigung Bayern) gelistet ist.

In den vergangenen zwei Wochen (1. bis 16.10.2020) lag die Zahl der Neuinfizierten bei 37 Personen. Im September lag die Gesamtanzahl der Neuinfizierten bei 36, im August bei 31, im Juli bei 31 und im Juni bei 25 Personen. Im Mai hingegen wurden 80 COVID-19-Infizierte gemeldet.

Es stehen noch die Ergebnisse für ca. 420 Tests des Gesundheitsamtes aus. Sollten hier 7 weitere positive Fälle hinzukommen, wird der Landkreis Lichtenfels die 7-Tages-Inzidenz von 35 überschreiten. Die entsprechenden Maßnahmen sind der Corona-Ampel von Bayern zu entnehmen. Der Landkreis Lichtenfels wird dann mit einer Allgemeinverfügung weitere Maßnahmen einleiten.

Daher ergeht der Appell an die Bürgerinnen und Bürger, sich an die Abstands- und Hygienemaßnahmen zu halten. Das größte Ansteckungsrisiko geht von (privaten) Feiern aus!

Quelle: Landratsamt Lichtenfels - https://www.lkr-lif.de/landratsamt/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilungen/7780.Pressemitteilung-352-2020-Aktuelle-Zahlen-COVID-19-Infizierte-in-den-einzelnen-Kommunen.html


LICHTENFELS (18.09.2020) Für den Landkreis Lichtenfels lauten die aktuellen COVID-19-Zahlen (Stichtag 18.09.2020, 7:30 Uhr) wie folgt:  Erkrankte insgesamt: 359, Geheilte: 325, Derzeit noch Erkrankte: 18, Verstorbene: 16

Im Einzelnen weisen die elf Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis folgende Zahl an aktuell noch COVID-19-Erkrankten auf:
  • Altenkunstadt: 3
  • Bad Staffelstein: 2
  • Burgkunstadt: 7
  • Ebensfeld: 0
  • Hochstadt a. Main: 0
  • Lichtenfels: 2
  • Marktgraitz: 0
  • Marktzeuln: 0
  • Michelau: 2
  • Redwitz: 0
  • Weismain: 2

Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 15,9. Deshalb sind weiterhin die Schutz- und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Zeitreihen und Zahlen der vergangenen Wochen finden Sie auf unserer Startseite www.lkr-lif.de unter der Rubrik: „Aktuelle Zahlen zu den COVID-19-Erkrankten und Geheilten im Landkreis Lichtenfels“.

Informationen zum Bayerischen Testzentrum des Landkreises Lichtenfels finden Sie unter https://www.lkr-lif.de/testzentrum. in der Zeit vom 1. bis 17. September 2020 wurden 421 Tests am Testzentrum des Landkreises vorgenommen. Ein Test am Bayerischen Testzentrum des Landkreises ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Möglichkeit, sich am Bayerischen Testzentrum auf Corona testen zu lassen, ist ein zusätzliches Angebot zu den Tests der niedergelassenen Ärzte bzw. bei einem Arzt, der auf der Homepage der KVB (Kassenärztlichen Vereinigung Bayern) gelistet ist.

Qurelle: Landratsamt Lichtenfels