Lichtenfels. Der Corona-Inzidenzwert von 100 (Zahl an Neuinfektionen mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen) wurde am 27.02.2021 im Landkreis 
Lichtenfels überschritten.

Gem. § 3 Satz 1 der 11. BayIfSMV gilt ab dem 28.02.2021, 0 Uhr im gesamten Landkreis Lichtenfels eine Ausgangssperre. Während der Ausgangssperre ist in der Zeit von 22.00 Uhr bis 05.00 Uhr der Aufenthalt außerhalb einer Wohnung untersagt, es sei denn, dies ist begründet aufgrund

1.    eines medizinischen oder veterinärmedizinischen Notfalls oder anderer medizinisch unaufschiebbarer Behandlungen,
2.    die Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten oder unaufschiebbarer Ausbildungszwecke,
3.    der Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts,
4.    der unaufschiebbaren Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen und Minderjähriger,
5.    der Begleitung Sterbender,
6.    von Handlungen zur Versorgung von Tieren oder
7.    von ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Gründen.

Die Bekanntmachung erfolgt auf Grundlage § 3 Satz 2 der 11. BayIfSMV. Erst wenn an sieben aufeinanderfolgenden Tagen der Inzidenzwert von 100 unterschritten wird, entfällt die Ausgangssperre wieder. Die Aufhebung wird der Landkreis Lichtenfels dann ebenfalls veröffentlichen.

Hinweis zu den Schulen, Kitas, etc.:

In der zurückliegenden Woche verzeichnet der Landkreis Lichtenfels wieder einen Anstieg der 7-Tage-Inzidenzwerte: Vom 22. bis 25. Februar 2021 sind insgesamt 46 neue Infektionsfälle hinzugekommen. Um Schulen, Kitas sowie weiteren Einrichtungen der Aus- und Fortbildung Planungssicherheit zu geben, hat die Landkreisverwaltung beschlossen, dass für Montag, 1. März 2021 keine Schließung festgelegt wird. Die Einrichtungen dürfen am Montag definitiv öffnen, obwohl der Inzidenzwert von 100 am Wochenende überschritten wurde. Die Landkreisverwaltung wird erst am Montag entscheiden, wie es am Dienstag, 2. März 2021 für Kitas und Schulen weitergehen wird.

Quelle: Landratsamt Lichtenfels